Sitzschulung

Mit dem Sitz steht und fällt alles. Die Sitzschulung ist daher die Grundvoraussetzung für gutes Reiten. Wichtig ist, einen ausbalancierten, zügelunabhängigen Sitz zu entwickeln, um das Pferd so wenig wie möglich zu stören und mehr Harmonie zu erreichen.

 

Bei der Sitzschulung arbeiten wir erst vom Boden aus, indem die entsprechenden Muskelpartien des Reiters vorsichtig gedehnt und gelockert werden. Neben Fitnessübungen wende ich hier auch mein Wissen aus langjähriger Yogapraxis an. Übungen aus den asiatischen Kampfkünsten (unter anderem Iaido/japanischer Schwertkampf und Aikido) vervollständigen das Programm.

 

Auf dem Pferd werden weitere Übungen durchgeführt, um das Gleichgewicht zu schulen, die Beine und das Becken zu lockern und die Schultern zu entspannen. In der Regel wird zunächst an der Longe gearbeitet, damit sich der Reiter ganz auf die Übungen konzentrieren kann.

 

Meistens zeigen sich nach ein bis zwei Sitzschulungen bereits deutliche Verbesserungen im Zusammenspiel zwischen Pferd und Reiter, mit entspannten Reitern und zufriedenen Pferden.